Leere

Jetzt sitze ich hier.
Notebook auf dem Schoß.
In einer leeren Wohnung.
Alleine auf dem Fußboden.

Ein bescheidenes Gefühl ist das. Ich weiß, ich spüre: Hier bin ich nicht mehr zu Hause. Aber vierenhalb Jahre lang war ich das irgendwie schon.

Es war meine erste „eigene“ Wohnung. Teilen musste ich sie nur sporadisch mit meinem Mitbewohner. Zuerst ist er verspätet eingezogen, jetzt hat er Probleme tatsächlich bis zum 31. raus zu sein. Obwohl er schon lange nicht mehr wirklich hier wohnt. Oder nie gewohnt hat.

Jetzt ist mein Umzug auf Raten nahezu abgeschlossen. Mein Schreibtisch fehlt noch. Das Herzstück meines Zimmers.
Aber mein Herz ist schon weg. Weit weg von hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.