Top 5 der Nachhaltigkeitshacks

Top vor 3 Jahren gekauft, unzählige Male getragen. Auch dieses Jahr wieder. Hose letztes Jahr gekauft, fast ausschließlich im Garten getragen.

Wurdet ihr mal wegen irgendeiner „nachhaltigen Entscheidung“ darauf hingewiesen, dass wenn ihr z.B. in der Obst- und Gemüseabteilung auf die Plastiktüten verzichtet, ihr auch keine Spülmaschinentabs und auch keine Plastikzahnbürste mehr benutzen dürft? Und dass es ja eine echte Umweltsünde ist, wenn ihr jeden Tag 30 km zur Arbeit und auch 30 km wieder zurück fahrt? Und neue Kleidung ist ja auch nicht nachhaltig, wenn überhaupt, dann 2nd Hand, wobei ihr auch damit ja indirekt die Nachfrage aus erster Hand fördert.  Weiterlesen

Konsum

Ich weiß nicht, ob es an individualisierten Inhalten liegt, aber ich sehe seit Monaten auf Instagram unglaublich viele Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit bzw. Zero Waste, Umweltschutz, etc.

Quelle: Pixabay

Vielleicht erinnert sich ja noch der ein oder andere an meinen Plastikartikel?
Mir war gar nicht klar, dass der schon 4 Jahre alt ist!

Wir suchen noch immer nach einem Wasserkocher mit spezifischer Temperaturvorwahl komplett aus Edelstahl oder mit Glas. Kaufempfehlungen also erwünscht!
Und während ich seit 2014 ja einfach etwas bewusster eingekauft habe, haben wir das seitdem eigentlich nicht mehr wirklich thematisiert. Dass die Anschaffung eines gebrauchten Fahrrads für mich auch einen „Ökoaspekt“ hatte, liest der Froschkönig – wenn überhaupt – hier zum ersten Mal.
Wenn es dann doch irgendwie mal zur Sprache kam, war ich mit Antworten in der Art, dass es doch nicht so schlimm ist, wenn wir am Wochenende 3 Brötchen wegschmeißen, eher unzufrieden. Mit der Folge, dass ich einfach teilweise Dinge nicht gekauft oder ohne drüber zu reden gemacht habe.

Und dann kam ein Erlebnis zu Beginn unseres Urlaubs Ende April, das uns wohl beiden nochmal sehr deutlich gemacht hat, wie wichtig dieses Thema doch eigentlich für uns ist. Weiterlesen

#bbg2018 – sportlicher Start ins neue Jahr?

2017 war insgesamt ja ein sportliches Jahr. Mit langen Yogaphasen, mehreren Radtouren, ein paar Boulderhallenbesuchen und einer neuen „Rekordlänge“ meiner Laufstrecke kann ich wirklich zufrieden sein.

Sogar im Matsch laufe ich inzwischen!

Kurz vor Weihnachten habe ich dann ja auch wieder mit einem Fitnessblender-Programm angefangen. Ich bin weiterhin sehr angetan von den Verbesserungen Weiterlesen