Sport ist Mord #7 – Offtopic

Oh Mann…

Gestern hat mir beim Sport jemand einen riesigen Schrecken eingejagt. Ich saß in meinem Auto auf dem Rückweg, habe mit dem Froschkönig telefoniert und entdeckte plötzlich einen Zettel oder sowas unter dem Scheibenwischer.

Erstmal nichts bei gedacht.

An der nächsten Ampel dann gesehen, dass es keine einfache Werbung war, sondern da handschriftlich „Hallo“ drauf stand.

An der übernächsten Ampel ausgestiegen und den Zettel reingeholt sowie gelesen:

Der Schreck der Windschutzscheibe

Gelacht.

Auto bemitleidet.

Ich kann morgen um 19:30 nicht da hin, hab da Uni.

Achja, mir ist schleierhaft, woher dieser Mensch da weiß, dass es mein Auto ist.

Ich mutmaße also, dass der Brief nicht konkret mir gewidmet ist, sondern dass es an meinem unglaublich fantastischen Kennzeichen liegt. Denn dass ist einfach total 1337!!!!
Und dieses Kennzeichen, gepaart mit einem rosa haekelschwein vor dem Bordcomputer spricht doch einfach für eine „Nerdine“, oder? Welcher Mann würde da nicht schwach werden?!

Also der Froschkönig sagt, dass er mir bei der Kombi auch einen Brief schreiben würde. Er würde aber seine ICQ# hinterlassen, damit ich absagen kann. Wobei ja auch das fehlen einer Telefonnummer/Emailadresse/ICQ#  für einen Nerd spricht. So analog-alltagsfremd!

Ein sehr gutaussehender Mensch in schwarz/schwarz ist mir da zwar aufgefallen, aber der Name „Guido“ passt nicht zu IHR. Eher sowas wie Sarah oder Vanessa. Ja, Vanessa passt sehr gut.

Um dann doch kurz auf das Thema Sport einzugehen:

Nach mittlerweile 2 Monaten regelmäßigen Besuchs bin ich doch etwas enttäuscht:
Der einzige positive Effekt ist dass mein Hintern fester geworden ist. Dummerweise habe ich insgesamt an den Beinen an Umfang zugelegt, so dass mir selbst meine neuen Hosen kaum noch passen. Was ärgerlich ist und hohe Kosten nach sich zieht.

Da ich nicht schwerer geworden bin widerspricht das jedoch meinem physikalischen Grundverständnis. Muskelmasse hat eine höhere Dichte als Fett. Somit ist doch das Volumen von Muskeln – und die werde ich doch wohl langsam aufgebaut haben – bei gleichem Gewicht/gleicher Masse geringer als das Volumen von Fett.
Vorausgesetzt die Umgebungsparameter bleiben gleich.
Jetzt könnte man die Veränderung der Außentemperatur betrachten. Allerdings weiß ich aus sicherer Quelle, dass mein Körper in einem – wenn auch begrenzten Maße – in der Lage ist, die eigene Temperatur konstant zu halten. Also nichts mit Schwankungen durch die globale Erwärmung.
Verifiziert habe ich das natürlich bereits mit einem Fieberthermometer.

Vielleicht wird es einfach Zeit für einen neuen Trainingsplan…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.