Langhaarbrunch – Erster Teil

Haare sind sooooooo schön! Und nach wie vor soooo vielseitig.

Das ein oder andere Mal habe ich ja schon erwähnt, dass ich durch dieses zugegebenermaßen etwas freakige Hobby wirklich tolle Menschen kennenlernen konnte.

Freunde treffen ist doch großartig - und dann auch noch mit so schönen Haaren! <3

Freunde treffen ist doch großartig – und dann auch noch mit so schönen Haaren! <3

Am Karnevalssamstag hat mir diese Tatsache einen fantastischen Tag verschafft:
Wir haben uns zu dritt – cryptic_elf war auch dabei – bei Heike von haselnussblond.de zum Brunch getroffen. Klasse Mädels, lange Haare und fantastisches Essen.
Das ist doch wieder ein Anlass, gemeinsam zu bloggen!

Brunch zu dritt

Bei Heike angekommen stand zunächst die Entscheidung an, ob wir mit einem Smoothie oder Waffeln beginnen. Der Smoothie hat gewonnen!

Langhaarbrunch

Es gab also eine herrliche Schüssel voller Köstlichkeit. Was genau drin war, könnt ihr vermutlich besser bei Heike nachlesen. Auch wenn sie im Nachhinein meinte, es hätte noch etwas Zitronensaft gefehlt, fand ich es genau so perfekt. Dadurch war er weniger frisch sondern mehr „warm und weich“ im Geschmack. Viel Vanille war drin, das weiß ich noch.

Beim und nach dem Löffeln haben wir uns über Gott und die Welt unterhalten. Haare gehörten eher nicht zu den Themen.

Der nächste Gang waren dann diese schokoladigen Waffeln.Langhaarbrunch

Eier, Mandeln, Mandelmilch, viel Ahornsirup, Kakao und ich glaube auch Bananen waren die Basis. Serviert mit etwas Mandelmus, selbst gemachter Schokosoße, Bananen, Granatapfel“diamanten“ und Kakaonibs.
Kann ich die bitte jetzt jeden Tag bekommen?! Jeden einzelnen Tag?

Ich bewundere ja, dass Heike das immer wieder so gut hinbekommt.
Bei mir enden solche Waffel- und Pfannkuchenexperimente meistens eher in unansehlichen Katastrophen, die mir dann auch noch verbrennen, zerkrümeln oder das Waffeleisen versauen. Großer Spaß. Gar nicht.

Später, deutlich später als geplant, sind wir mit Heikes Wölfchen spazieren gegangen. Bewaffnet mit der Kamera natürlich.

Cryptic_Elf und ich

cryptic_elf und ich

Hier stellte sich schnell heraus, dass wir mehr Ideen hatten, als Zeit. Eigentlich wollten wir zu einer Schaukel und einer verwilderten Wiese. Es ist dann bei der Schaukel geblieben.

Bei solchen Bildern zweifle ich doch daran, dass meine Haare jetzt lang genug sind...

Bei diesem Bild zweifle ich doch stark daran, dass meine Haare jetzt lang genug sind…

Brunch-4

Langhaarbrunch

Heike hatte mit Abstand die besten Ideen, wie sie beim Schaukeln posieren kann. Sie hat es dann ganz bescheiden abgetan, von wegen ja schon ein Jahr „Vorsprung“. Tatsächlich ist sie aber einfach verdammt kreativ und hat nicht nur einen tollen Blick für Motive, sondern wenn sie selbst das Motiv ist auch ein gutes „Körpergefühl“.

Langhaarbrunch

Kurz danach, hat sie kopfüber weiter geschaukelt…

Obwohl uns am Ende neben meinem Anschlusstermin, auch der hungrige Wolf dazu gedrängt hat nicht mehr zu der schönen Wiese zu gehen: die gemeinsamen Längenfotos wollten wir wirklich nicht auslassen!

Langhaarbrunch

Eigentlich sind unsere Haare etwa gleich lang. Hier ist es doch wirklich vorteilhaft etwas kleiner zu sein und glatte Haare zu haben!

So voll im Freizeitstress war der kurze Zeitraum, in dem wir dachten, dass sowohl unsere Smartphones, als auch der Haustürschlüssel noch in der Wohnung liegen schon sehr „emotional“.
Einerseits waren wir alle fasziniert, dass Heike und ich ohne unsere Telefone aus dem Haus gegangen sind – wer macht das heutzutage denn noch?! – und andererseits hieß es, dass ich meine Mutter versetzen und vermutlich ziemlich enttäuschen müsste.
Zu keinem Zeitpunkt in der letzten Woche habe ich SO eine Erleichterung verspürt, wie in dem Moment, in dem Heike dann doch den Schlüssel aus der Jacke gezogen hat!

Wieder angekommen, haben Heike und cryptic_elf noch wirklich schöne Fotos gemacht haben, während ich damit beschäftigt war, mich für den Abend zurecht zu machen.Langhaarbrunch

Mehr von diesen blumigen Frühlingsfotos gibt es bei Heike nächste Woche zu sehen.
Und hier sind auch noch ein paar haarige Beiträge geplant. Ist wohl inzwischen doch ein Langhaarblog…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.