Flechtwerk – Pretty up!

Ich glaube, ich falle direkt mit der Tür ins Haus:

Heute haben wir uns alle nochmal extra für euch schön gemacht und es ist das letzte Mal.

Pretty Up

Doch obwohl – oder gerade weil – es der letzte Flechtwerkbeitrag ist, wollte ich authentisch bleiben. Ich hätte euch gerne gezeigt, wie man einen alltäglichen Dutt mit aufwändigen Flechtakzenten zu einem Blickfang macht.
Das wäre aber bei mir fern von jeder Realität gewesen. Sobald ich anfange mehr als nur einen normalen Zopf im Nacken zu flechten, ist es für mich schon keine Alltagsfrisur mehr.

Die nächste Option war meine Haarschmucksammlung – komplett. Denn tatsächlich ist mein Haarschmuck das, womit ich meine Frisuren aufhübsche.
Dummerweise möchte ich euch die tatsächlich aktuell nicht in Gänze zeigen. Gemein, diese Andeutungen, oder?

Also habe ich meine beiden liebsten Dutts, den Nuvi-Bun und den LWB, jeweils einmal mit schlichtem Haarschmuck und einmal mit eher exklusiveren Stücken für euch gewickelt und festgesteckt.

Im Alltag trage ich tatsächlich meistens sehr schlichten Haarschmuck, der entweder sehr gut mit meiner Haarfarbe oder der Farbe meiner Kleidung harmoniert. Auch wenn ich lange Haare toll finde und sie das erste Hobby sind, das mich über so lange Zeit hinweg begleitet, trage ich es ungerne so sehr „nach außen“.
Wobei ich die Ficcare erst vor wenigen Wochen auch zur Arbeit getragen habe. Und prompt kamen sowohl von Patienten und Kollegen diverse Kommentare zu meiner außergewöhnlichen Frisur. Ohne, dass es eine andere Frisur war, als sonst auch. Und ja, mir schmeichelt das, ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin! Und das ganz ohne irgendeinen zusätzlichen Aufwand.

„Pretty up“ geht also auch ganz simpel!

Da unter den anderen Mädels ja doch einige mit deutlich mehr Flechttalent sind, bin ich schon sehr neugierig auf ihre Beiträge, vielleicht ist ja nicht alles ganz arg kompliziert…

Bobby/Nixenhaar
Heike/Haselnussblond
Lenja/Waldelfentraum
Nessa/Haartraumfrisuren
Wuscheline
Zoey/Grow beyond your limits

Ja, und jetzt heißt es wohl wirklich „Tschüss“ zu sagen.

Der letzte Flechtwerk-Post also.
Es war schön, die wenigen Monate noch dabei zu sein, dafür ein herzliches „Danke“ an die anderen Mädels und auch an euch. Insbesondere, weil ihr gerade die Flechtwerkbeiträge fleißig kommentiert habt. Ich habe mich wirklich über so viel Feedback gefreut!

Wir lesen uns weiterhin und das sicher auch ganz bald wieder!

2 Gedanken zu „Flechtwerk – Pretty up!

  1. Ich halte es auch eher wie du im Alltag: schlichte Frisur und hübscher Schmuck. Ich trage aber auch jedes meiner Teile im Alltag, da ist mir nichts zu auffällig oder zu schade. Aber ich falle durch meinen Stil sowieso schon auf und die Haarfarbe 😀 Wenn ich die Zeit und Muse habe, mache ich morgens einfach eine kleine Akzentkordel von Stirnscheitel bis Dutt, das wertet auch ungemein auf und geht schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.