Einmaliger Haarschmuck für ein einmaliges Event

Ihr habt es sicher schon bei Heike bzw. auf haselnussblond.de gelesen:

Unsere liebe Nickike hat „Ja“ gesagt.

Brautpaar

Der Prinz ist zu Rapunzel in den Turm geklettert!

Und dabei hatte sie eine bezaubernde Frisur mit ebenso bezauberndem Haarschmuck. Weiterlesen

Flechtwerk – Pretty up!

Ich glaube, ich falle direkt mit der Tür ins Haus:

Heute haben wir uns alle nochmal extra für euch schön gemacht und es ist das letzte Mal.

Pretty Up

Doch obwohl – oder gerade weil – es der letzte Flechtwerkbeitrag ist, wollte ich authentisch bleiben. Ich hätte euch gerne gezeigt, wie man einen alltäglichen Dutt mit aufwändigen Flechtakzenten zu einem Blickfang macht.
Weiterlesen

Flechtwerk – Frühlingserwachen

Also eigentlich wollte ich es vermeiden, dass hier zwei Flechtwerkartikel in Folge erscheinen… gleichzeitig ist mit dem Frühling jedoch auch mein Garten erwacht. Und meine „Sportmotivation“. Die Lernmotivation verabschiedet sich auch allmählich aus dem Winterschlaf.

Frühlingserwachen

Doch all das soll heute nicht Thema sein, sondern das „haarige“ Frühlingserwachen.
Weiterlesen

Flechtwerk – Hair Fails

Diesen Monat zeigen wir euch mal das, was so gar nicht gut gelungen ist.
In Sachen Haarpflege gibt es da bei mir speziell schlecht zu fotografierende, sehr geladene Haare nach zu großzügiger Verwendung von Öl und von meinen schlimmsten Frisör Fail habe ich hier bereits berichtet.

Hairfails

Wie passend, dass ich vor kurzem einen echten Frisuren Fail hatte. Und das bei der einfachsten Frisur schlechthin:

dem Pferdeschwanz. Weiterlesen

Langhaarbrunch – Zweiter Teil

Ihr erinnert euch noch daran, dass Heike von haselnussblond.de, cryptic_elf und ich uns vor einiger Zeit bei Heike zum Brunchen getroffen haben?

Im Ruhrgebiet war es einfach nur irgendein Wochenende im Februar, für mich war es gleichzeitig DAS Karnevalswochenende. Das Wochenende zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch.

Altweiberfastnacht

Rathaus-Selfie

Weiterlesen

Duttliebe

Ich habe lange Haare, damit ich sie dutten kann.

Sagte ich bereits, oder?

Leider wird das meistens nicht so positiv wahrgenommen. Immer wieder diese Erwartung, dass ich meine Haare ja auch mal offen tragen müsste, um sie zu genießen.
Und wenn ich das nicht mache, dann sollte ich mir doch die Arbeit nicht antun und sie kürzer schneiden.

Weiterlesen

Flechtwerk – Eis & Schnee

Gaaaanz große Neuigkeit!

Nachdem ich jetzt drei Jahre lang jedes einzelne Theme DER Blogkooperation zum Thema „lange Haare“ verfolgt habe, gehört mein kleines Blog nun also selbst zu dieser Runde – was für eine Herausforderung!

Das heutige Thema ist also „Eis und Schnee“.

Da ich wirklich gerne mit dem gestartet wäre, was ich zum Thema „lange Haare“ hier am besten kann – tolle Fotos zeigen, die meine Freundin Tanja gemacht hat – habe ich seit der Anfrage vor ein paar Wochen auf DEN Wintertraum gehofft.

Weiterlesen

Haare, nichts als Haare! #14 – Ficcare: Mein Schatz in drei Größen!

Als ich mit einer Freundin die Video-Anleitung zum Fluffy-LWB gemacht habe, durfte ich ihre wundervolle „Ficcare Primavera Glittery Silver“ dafür verwenden.

So wie der Mini Cooper in blau mit weißem Dach mein Traumauto ist, ist diese Haarspange seit Jahren mein absolutes Wunschstück. Dass man an viele dieser Clips nicht ohne Weiteres rankommt, habe ich an so mancher Stelle schon erwähnt.

Und dennoch:

Ficcare Primavera Glittery Silver in allen Größen

Ficcare Primavera Glittery Silver in allen Größen

Weiterlesen

Haare, nichts als Haare! #12 – Schon wieder Senza Limiti

Momentan bekommt man in den „einschlägigen“ Haarblogs sicher das Gefühl, alle tragen nur noch Senza Limiti.

Egal ob beim letzten Flechtwerk-Kooperations-Motto, dem Post zum Treffen in Dortmund von Heike alias Mai alias Haselnussblond oder dem Geburtstagspost von Nessa.

Alle tragen Senza Limiti!

Senza Limiti

Bei mir gehört dieser Schmuck zu den wenigen Herstellern von Haarschmuck, die ich auch schon vor meinem ganz schlimmen Haartick kannte.
Da war vor etwa 5 Jahren mal ein Mädel auf Facebook, das zum Geburtstag eine Lacona mit grüner Kugel geschenkt bekommen hat. Ich fand sie sooooo schön.

Und doch habe ich mir selbst erst vor 1,5 Jahren mein erstes Stück gekauft.
Irgendwie fand ich all die anderen „LHN-Neuentdeckungen“ plötzlich interessanter: 60th street, Ficcare, Ketylo, Timberstone Turnings, …

Was mich dann aber doch total in den Bann gezogen hat, war eine silberne Haarspange mit einem wunderschönen Stein. Black Raven hatte lange Zeit ein Foto davon als Avatar im LHN.

Black Raven hat mit Bilder von meiner "Einstiegsdroge" geschickt

Black Raven hat mit Bilder von meiner „Einstiegsdroge“ geschickt

Der Stein ist ein Labradorit, die Spange – oder auch der Buncage – ist aus echtem Silber.

Anfangs dachte ich immer „Wann trägt man sowas außergewöhnliches?!“ – inzwischen würde ich sowas fast immer in meiner Freizeit tragen.

Black Raven lässt - genau wie ich - ihre Naturhaarfarbe rauswachsen. Überhaupt sind unsere Haare sich vermutlich sehr ähnlich...

Black Raven lässt – genau wie ich – ihre Naturhaarfarbe rauswachsen. Überhaupt sind unsere Haare sich vermutlich sehr ähnlich…

Ein wrklich wundervolles Stück, aber im Frühjahr waren wir ja in der Werkstatt und ich konnte mich dort dann doch nicht mit den Buncages anfreunden. So gar nicht.

Auch habe ich im Frühjahr zum ersten Mal eine Mora live gesehen. Die wundervolle Mora mit dem grünen Kristall von Nymeria.

Mora von Senza Limiti

Ich kannte sie schon vom Foto, aber dass die Mora am Ende aber die entscheidende Inspiration für meine Labradorit-Sonderanfertigung ist, war mir dann erst am Abend klar. Als ich den Stab dann in der Hand hielt.

Mora von Senza Limiti

So eine Mora ist etwas ganz besonderes. Sie sieht so aus, als würde aus dem einen Metallstab dann das ganze Geschnörkel rund um den Stein entstehen. Vermutlich ist es auch genau so.
Und irgendwie passte sie auch perfekt zu den Labradrit-Cabochons, die ich ersteigert habe.

Ein Metallstab war für mich keine Option. Fflutschige Haare und so.
Die Alternativen mit Holzstäben, die es auf der Homepage zu sehen gibt – sie heißen Mira – gefielen mir gar nicht. Ich wollte einen Stab, der richtig auf dem Dutt aufliegt. Wie auch die Blütenhaarstäbe, von denen ich ja schon mehrere habe.

Und Senza Limiti wäre nicht Senza Limiti, wenn Giuseppe nicht alles möglich machen würde.
Eben grenzenlos.

Meine "Holz-Mora" hat einen Stab aus ebonisiertem Nussholz

Meine „Holz-Mora“ hat einen Stab aus ebonisiertem Nussholz

Ein paar Mails mit Gundula, ein Holzstab, den ich selbst schwarz eingefärbt habe, ein kleines Päckchen mit meinem Steinchen und schon hat Giuseppe mir meinen Wunsch erfüllt.
Und weil ich letzten Montag Geburtstag hatte, habe ich auch kein schlechtes Gewissen in Anbetracht des Preises. Ich hab mir das gute Stück einfach zum Geburtstag geschenkt!

Gundula meinte beim Treffen in Dortmund zu mir, dass an solchen Bestellungen die Ehe kaputt gehen kann, weil sie immer darauf achtet, dass Giuseppe genau die Vorstellungen der Kunden trifft.

Ich weiß nicht, wie der erste Versuch aussah. Aber der zweite, der ist wirklich perfekt für mich!
Ich mag es besonders, wie der eine Kringel auf dem Stein aufliegt…

Spezialanfertigung

Bei dem Treffen ist meine Sammlung aber noch weiter gewachsen. Im Frühjahr hatte ich mir ein paar Kugeln ausgesucht und habe eine davon jetzt eine KPO einsetzen lassen.
Silber mit schwarz lackierten Beinchen.

Senza Limiti Neuzugänge

Meine aktuellen Stücke von Senza Limiti

Meine aktuellen Stücke von Senza Limiti

Dieser Stab wird sicher nicht meine letzte Sonderanfertigung bleiben… ich hab hier noch einen etwas kleineres Labradorit, der sich sicher perfekt in einer Half-Up Spange machen würde…

Spezialanfertigung

 

Besonderer Dank geht heute nicht nur an Gundula und Guiseppe, sondern auch an Black Raven und Nymeria, die mit ihren Sammlungen die entscheidenden Inspirationen geliefert und mir dann auch noch Fotos zur Verfügung gestellt haben!

Dankeschön!

Haare, nichts als Haare! #11 – Fluffy LWB Videoanleitungen

Ich reagiere hiermit erstmals auf die Statistiken meines Blogs.

In letzter Zeit häufen sich – verursacht durch mehrere Verlinkungen im LHN – die Aufrufe meines 8ten Kalendertürchens. Gezeigt habe ich da den Fluffy Lazy Wrap Bun – kurz: Fluffy LWB – mit meinem Pflock.

Das dort gezeigte Video hat Svala/Tanja, eine Freundin aus dem LHN gedreht, weil sich die Fragen danach, wie sie den LWB so fluffig hinbekommt, gehäuft haben.

Allerdings war sie, perfektionistisch wie sie ist, damit eigentlich unzufrieden.
Als ich ihr dann gestern bei einem Treffen erzählt habe, dass ausgerechnet dieser Beitrag hier bei mir so beliebt ist, hat sie kurzerhand die Kamera ausgepackt und wir haben 3 neue Videos gedreht.

Erstes Video – Tanja macht den Fluffy LWB mit einer Forke von GrahToe Studios
Wie man sehr gut erkennen kann, dauert es weniger als eine Minute, diesen Dutt zu machen.

Zweites Video – Tanja macht den Fluffy LWB mit einem Parandi und Ficcare

Tanja mag richtig große Dutts. Daher wickelt sie inzwischen auch gerne mal ein „Parandi“ mit in den Dutt. Bei ihren aktuell noch fast vollständig schwarz gefärbten Haaren fällt das mit schwarzer Wolle auch kaum auf und wirkt einfach nur super groß!

Drittes Video – Ich mache den Fluffy LWB mit meiner absoluten Traumficcare
Da wir einmal dabei waren, haben wir uns gestern gedacht, dass wir ja auch noch ein Video mit hellen – also meinen – Haaren drehen könnten. Wer genau hinsieht merkt, dass ich den Zopf andersrum „twiste“ als Tanja. Dadurch sieht er – glaube ich – etwas ordentlicher/braver aus.
Aber das allerallerallerbeste an diesem Video ist, dass ich da Tanjas Primavera Silver Glittery nutze. Die ist sooooooo schön.
Meine absolute Traumficcare. Leider wird sie nicht mehr produziert…

Peinlich, peinlich – ein Anekdötchen:
Ich wechsle beim Haare zusammennehmen in diesem Video (und vermutlich auch im Alltag) erschreckend oft die Hand, brauche 10 Sekunden allein, um die Haare zu einem Zopf zu fassen – das nervt mich doch in anderen Videoanleitungen immer so und jetzt mache ich das bei „meiner“ ersten selbst. Gnaaaaaaaa.